Über uns

Das Schlaganfallzentrum stellt sich vor

In jedem Jahr erleiden in Deutschland 250.000 Menschen einen Schlaganfall. Er ist die dritthäufigste Todesursache und der häufigste Grund für Behinderungen im Erwachsenenalter. In erster Linie betrifft die Erkrankung vorwiegend ältere Menschen – rund 75 % aller Schlaganfallbetroffenen weltweit sind über 70 Jahre. Pro Jahr sind in Deutschland aber auch etwa 10.000 bis 14.000 Männer und Frauen unter 50 Jahren betroffen.

Es gilt: Bei jedem Schlaganfall ist umgehend ärztliche Hilfe und eine angemessene Therapie erforderlich. Das englische Motto lautet „Time is brain“, das heißt übersetzt „Zeit ist Gehirn“. Sehr wichtig nach der Versorgung im Akut-Krankenhaus ist ein rechtzeitiger Beginn der Reha-Behandlung. Nur so kann der Betroffene verlorene Fähigkeiten wiedererlangen. Daran schließt sich lückenlos die ambulante Versorgung in der häuslichen Umgebung an.

Ziel des Schlaganfall-Zentrums ist es durch, die interdisziplinäre Zusammenarbeit von Ärzten, Therapeuten und Pflege die ambulante Versorgung der Patienten nach einem Schlaganfall zu verbessern. Hier wird die begonnene frührehabilitative Behandlung fortgesetzt und alle weiteren Maßnahmen koordiniert oder die pflegerische Versorgung eingeleitet.

Sie erhalten Unterstützung und kompetente Beratung. Das Schlaganfall-Zentrum Erfurt wurde auf Initiative der Stiftung Deutsche Schlaganfall Hilfe und dem Landesverband Thüringen für die Rehabilitation der Aphasiker e.V. gegründet. Unser Leitbild: Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht der Patient, der sich rat- und hilfesuchend an uns wendet. Sein Vertrauen ist die Basis für unsere Arbeit, das Ziel seine Zufriedenheit.

Ansprechpartner:

Angelika Barasch Telefon: 0361 / 653 86 79
E-Mail: iinfo@schlaganfall-erfurt.de

Alle Betroffenen und Partner sind herzlich zu unseren Treffen eingeladen.